Gästebuch
Menüicon

Gästebuch

Yachtschule Eichler
Steendiek 43
21129 Hamburg

Tel. 040-74 21 30 63
Fax 040-74 21 30 64
info@yachtschule-eichler.de

Kontakt | Impressum
Datenschutzerklärung
Hotelempfehlungen

Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)   Instagram Logo   Twitter Logo

Ins Gästebuch eintragenEs sind 153 Beiträge im Gästebuch vorhanden


Nicola schrieb am 11.09.2018 um 19:22 Uhr
SKS-Ausbildungstörn 03.09. bis 08.09.2018

Ja, auf der „Hamburg Express“ gibt es auch ein Bugstrahlruder. Waren wir am ersten Tag noch Feuer und Flamme, dessen Bedienung zu lernen, hatten wir es am Ende des SKS-Törns schlicht vergessen. Auch der Motor interessierte uns dann nur noch qua seiner Bestandteile, um sie den Prüfern später genau aufzählen zu können. (Danke Rafael, dass Du uns so sicher durch das Gewirr der Volvo-Innereien geführt hast!) Ansonsten hatten wir alle nur Augen für die Segel, Wind und – ja, klar – auch für verlorene Bojen. Da lag dann schon eine herrliche Woche segeln auf der Unterelbe (Finkenwerder, Wedel, Glückstadt, Pagensand, Stadersand) hinter uns. Eine Woche, in der Christian uns, ohne müde zu werden, die Geheimnisse von Segeltrimm, Wind, Wetter, Gezeiten und Strom beigebracht hat. Unvergesslich wird seine Idee des „Skipper of the day“ bleiben: Wer von uns hätte schon gedacht, so schnell zum Planer des eigenen Törns zu werden? Beeindruckend und in vielerlei Hinsicht lehrreich war das MoB-Training mit Henriette, dem Dummy, die uns hoffentlich die wohlgemeinten Fußtritte nicht übel nehmen wird, mit denen wir sie regelmäßig über Bord beförderten. Viel Spaß hat es gemacht, die „Hamburg Express“ wie in Kinderzeiten erkunden zu dürfen: Alles mal anschauen, alles mal ausprobieren, alle Knöpfe mal drücken – 'nein, nicht den Hauptschalter … na ja, starten wir das Routentracking eben von Neuem (seufz)'
Danke, Christian, für eine tolle Woche, die unter Segeln wie im Flug verging! Und danke an den Rest der Crew für die super Stimmung an Bord!
Viele Grüße und hoffentlich auf bald
Nicola und Alexander


Andreas schrieb am 24.08.2018 um 15:41 Uhr
HH - Helgoland 16.08.2018

Wir, eine internationale Crew aus der Schweiz, hatten einen perfekten Törn von Hamburg nach Helgoland und zurück. Die Hamburg Express war gut vorbereitet mit Lebensmitteln, Getränken und allem was man für einen 4 Tagestörn benötigt. Gutes Wetter und gute Windverhältnisse haben natürlich auch dazu beigetragen, dass es für uns ein toller Törn war. Nicht zu vergessen unser Skipper Rainer Tatenhorst der Tidenflüsterer, der es möglich gemacht hat, dass wir sogar noch genug Zeit hatten, Helgoland zu erkunden. Ich könnte mir verstellen, dass es mit ungünstigen Wetter / Tide -Verhältnissen knapp werden kann.
Der Vorschlag von Rainer den letzten Abend im Stadthafen von Stade zu verbringen, war das Sahnehäubchen und an das Anlegebier in der Altstadt von Stade werden wir noch gerne lange zurückblicken.
Vielen Dank Robert & Rainer
Liebe Grüsse aus der Schweiz


Volker Ahlers schrieb am 07.08.2018 um 23:36 Uhr
London-Törn 30.6.-7.7.2018

Jetzt ist es schon so lange her - doch ich erzähle immer noch gern und begeistert von meinem London-Törn mit der Yachtschule Eichler. Und erhalte meist interessierte Nachfragen, auch von Nicht-Segler_innen!
Mit der Elbe Express ging es von Finkenwerder über Cuxhaven, Den Helder (Nachtfahrt 1), Felixstowe/Levington (Nachtfahrt 2) und Queenborough nach London. Mit einem Arzt und einem Pastor an Bord waren wir für alle Eventualitäten gewappnet. Zum Einsatz kommen mussten beide nicht (zumindest nicht in ihrer jeweiligen Profession), was neben dem guten Wetter, dem passenden Nordostwind und der tollen Crew vor allem unserem erfahrenen, stets gut gelaunten und geduldigen Skipper Rainer zu verdanken ist.
Einige Highlights für mich waren die Nachtfahrten mit Wachsystem, die abendliche Passage entlang der Ostfriesischen Inseln, das Ale auf dem Feuerschiff im Suffolk Yacht Harbour, die Nacht an der Mooring-Tonne und die morgendliche Suche der Dusche in Queenborough sowie die Fahrt auf der Themse mit Querung des Null-Meridians und krönendem Abschluss in den exklusiven St. Catherine Docks direkt an der Tower Bridge.
Herzlichen Dank für einen weiteren schönen Segeltörn - sicher nicht meinen letzten bei Eichler.


Manfred schrieb am 23.07.2018 um 16:17 Uhr
Das Rätsel der Sandbank - gelöst

Als im vergangenen Jahr irgendwer bei Euch die Idee hatte, auf den Spuren der Dulcibella zu segeln, war ich sofort Feuer und Flamme und buchte den Abschnitt von Emden nach Hamburg. Innerhalb von acht Tagen ging es von Emden durch die Ems nach Borkum, durch die Nordsee nach Norderney und Langeoog, schließlich durch das Langeooger Watt nach Spiekeroog und letztendlich über Helgoland, Cuxhaven, Stade nach Hamburg. Der Navigator (jeder musste mal ran) hatte Entfernung, Geschwindigkeit, Windrichtung, Tide und Strömung einzukalkulieren, besonders tricky im Lageooger Watt entlang der Priggen, wo recht wenig Wasser unter dem Kiel war. Auf Spiekeroog wurde das Rätsel der Sandbank gelöst - Aufgrund der Verhältnisse erreichten wir Helgoland nach acht Stunden um 0.15 h und segelten von dort – nach einem Tag Aufenthalt – um 2.30 h weiter. - Abwechslungsreicher geht es kaum.

Die Mannschaft war recht durchmischt. Vom erfahrenen Vielsegler bis zum Anfänger (wie mich). Der Törn bot gleichwohl allen viel an neuen Erfahrungen. Skipper Rainer Tatenhorst ist nicht nur ein ausgezeichneter Segler/Segellehrer, sondern auch Fremdenführer und Unterhalter. Besonders bewundernswert seine Gelassenheit in allen, wirklich allen Situationen. Ich habe den Törn sehr genossen und segelnden Freunden bereits weiterempfohlen.


Sebastian schrieb am 16.06.2018 um 10:44 Uhr
Man freut sich auf den nächsten Schein!

Moin, ich habe nun schon mehrere Kurse bei Robert Eichler gemacht: Sportboot See & Binnen, Pyro, SRC & UBI. Ich bin jedes mal wieder begeistert wie gut der Stoff vermittelt wurde und wieviele Tipps für die Praxis man “umsonst” dazu bekommt.Die beiden Funkscheine haben meine Freundin und ich bei Robert im Individualunterricht gemacht, das war super: Schnell & intensiv, die Prüfungen waren kein Problem. Ich muss dazu sagen, dass mein Schwerpunkt eher Motorboot ist, das ist bei dieser Schule aber gar kein Problem - und Segeln will ich natürlich auch noch lernen. Ich fange dieses Jahr laaaaangsam mit dem SKS an, Praxis und Theorie natürlich bei Yachtschule Eichler, ich freue mich schon.



Yachtschule Eichler
Steendiek 43
21129 Hamburg

Tel. 040-74 21 30 63
Fax 040-74 21 30 64
info@yachtschule-eichler.de

Kontakt | Impressum
Datenschutzerklärung

Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)   Instagram Logo   Twitter Logo Symbol um nach oben zu scrollen


Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)
Es ist unsere Segelyacht Helgoland Express mit ihrem weißen Rumpf und einer roten Sprayhood zu sehen. Im Cockpit sitzen zwei Leute. Es herrscht sonniges Wetter und das Segelschiff liegt mit dem Bug zum Steg. Text: wers hier lernt