Menüicon

Motoren auf der Elbe

Yachtschule Eichler
Steendiek 43
21129 Hamburg

Tel. 040-74 21 30 63
Fax 040-74 21 30 64
info@yachtschule-eichler.de

Kontakt | Impressum
Datenschutzerklärung
Hotelempfehlungen

Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)   Instagram Logo   Twitter Logo
Motoren auf der Elbe verlangt nautisches Können, ein wendiges Schiff und Erfahrung im Umgang mit der Berufsschifffahrt.
Ein offenes Motorboot mit zwei Personen fährt vor Övelgönne auf der brau-grau erscheinenden Elbe Richtung Hamburg. Im Hintergrund erkennt man schon die Hochhäuser und Türme der InnnenstadtLupensymbolAuf der Elbe motoren lernen bedeutet, sehr gut Motorbootfahren zu lernen. In kaum einem anderen Revier der Welt findet sich ursprüngliche Natur mit schönen Landschaften, Ebbe und Flut, verbunden mit dem Großschifffahrtsverkehr einer Seeschifffahrtsstraße.

Wer auf der Elbe Motorbootfahren kann, kann es auch in jedem anderen Revier!

Die Silhouette eines hell erleuchteten Kruezfahrtschiffes auf der Elbe. Die zahlreichen Kabinenfenster sind erleuchtet, der Schornstein mit dem Logo der Reederei ist angestrahlt und die Decksbeleuchtung strahlt in die Nacht hinein.LupensymbolNachts fahren vor Blankenese ist ein Traum - eine Kulisse wie in manchen Mittelmeerhäfen! Sie werden es selbst sehen, denn ein Teil des praktischen Unterrichts findet nachts statt. Der Motorbootführerschein für das Revier von Elbe, Nord- und Ostsee und dem Mittelmeer heißt Sportbootführerschein ‚See‘. Für angehende Profis ist der Sportseeschifferschein (SSS) der richtige Motorbootführerschein.

Hier gehts zur Übersicht Kurse und Preise und hier zur Übersicht Törns.



Yachtschule Eichler
Steendiek 43
21129 Hamburg

Tel. 040-74 21 30 63
Fax 040-74 21 30 64
info@yachtschule-eichler.de

Kontakt | Impressum
Datenschutzerklärung

Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)   Instagram Logo   Twitter Logo Symbol um nach oben zu scrollen


Facebooklogo (weißes F auf blauem Grund)
Ein offenes weißes Motorboot fährt mit hoher Geschwindigkeit durch das Wasser vom Betrachter weg, so dass die Gischt nach beiden Seiten weit wegspritzt. Am Ruder sieht man einen Mann von hinten mit nacktem Oberkörper in der strahlenden Sonne. Text: wers hier lernt